-

Warum muss ich mein Fahrzeug zulassen?

Bei der KFZ-Zulassung geht es um die Erlaubnis der zuständigen Behörde, mit deinem Fahrzeug auch am Straßenverkehr teilnehmen zu dürfen. In Deutschland wird diese Aufgabe nicht von einer zentralen Behörde wahrgenommen sondern von den Kreisen und kreisfreien Städten. Deshalb tragen die Nummernschilder in der Regel auch die Buchstaben des ausgebenden Verwaltungsbezirkes sowie eine Zulassungsplakette mit dem Namen der Stadt oder des Kreises.

Das Zulassen selbst erfolgt dann offiziell mit der Zuteilung und Besieglung dieses amtlichen Kennzeichens. Umgangssprachlich wird das KFZ-Kennzeichen allerdings meist schlicht „Nummernschild“ oder "Autokennzeichen" genannt – obwohl (zumindest bei den regulären Kennzeichen) natürlich die Buchstaben auch nicht fehlen dürfen.

Die Betriebserlaubnis kann auch nach Zuteilung (insbesondere durch Veränderungen am Fahrzeug) wieder erlöschen. So ist es wichtig, das Fahrzeug nicht nur richtig zuzulassen sondern ebenso wichtige Änderungen genehmigen zu lassen – weshalb wir auch in einem separaten Ratgeber auf die KFZ-Ummeldung eingehen.

Zulassen Kurz gefasst:

  • Die Zulassung deines Fahrzeuges zum Straßenverkehr findet fast immer bei dir vor Ort statt – offiziell durch die amtliche Plakette auf den Autokennzeichen.
  • Die Betriebserlaubnis ist nicht bedingungslos. Veränderungen (des Fahrzeuges oder des Halters) müssen immer weitergemeldet werden.
loading

Bitte warten...

Das hat geklappt.

Schon gewusst? Bestell Versandkostenfrei ab 29,—

Folgendes Zubehör passt zu deinem Artikel:



weiter einkaufen zum Warenkorb